Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Playstation Move und Smartphone als Budget VR/SteamVR?
#1
Moin Leute,

wie ihr wisst, ist so ein VR System keine günstige Angelegenheit.
450€ für das System von Oculus und 600€ für das von HTC.
Aber da gibts doch sicherlich günstigere Alternativen oder?

Selber basteln mit Sony Hardware, deinem Smartphone, und experimenteller Software...

Aber wieviel wird mich denn das experimentelle Kosten?:


Code:
Playstation Eye Kamera: 12€ (gebraucht), 2x - 4x
Playstation Move Controller: 25€ (gebraucht), 2x
PSMoveService (Software für Controller und Tracking): free
Bluetooth Dongle: <10€
VR Headset fürs Smartphone: 10€ - 100€
Smartphone: Do you guys not have phones?
Riftcat VRidge: 15€
langes USB Datenkabel für Tethering Netzwerk: <2€/m
Selbstgebauter Headtracking Marker: ~10€

Beispiel mit 3x Kameras, 50€ Headset & 3m Kabel: 177€
Das ist weniger als die hälfte vom Preis der Rift, die sogar nur 2x Kameras hat...


Um uns zuerst um den Headset und Smartphone teil zu kümmern:

Der Delay beträgt 1-2 Frames, was bei 60Hz (was die meisten Handys haben) 17-33ms bedeuten, also vertragbar.
Es gibt da noch die Option streamen per Moonlight (Nvidia only) mit noch weniger Delay, nur hab ich dies noch nicht zum laufen bekommen.

Mein Smartphone ist ein Redmi Note 5 mit 5.99" 2160x1080 Display und 60Hz, was vong der Pixeldichte hea ja schonmal ganz gut ist.
Die Brille die ich noch habe, ist nen richtiges Billo Ding aus dem Mediamarkt, wofür ich nur 13€ blechen musste und für den Preis, kann ich die mäßigen Linsen ertragen.


Zum Setup hab ich mich an Daley Tech's Videos gehalten und hab damit auch mein Setup Softwareseitig im Handumdrehen erledigt.
Einziges Problem gab es beim Headtracking, was durch PSMoveFreepieBridge Release 17 nun funktioniert.
Oculus only Spiele funktionuckeln wie bei der Vive mit Revive.


Hier jetzt ein paar Bilder:
[Bild: ChKS5Mg.jpg][Bild: gjDM4tc.jpg]
Der Headtracker oder auch leuchtende Kugel, ist ein Ping Pong Ball, beleuchtet mit 3 LED's die ich aus einem RGB Strip geklaut habe, ein paar Widerständen mit fast der richtigen Ohm (62 statt der gewünschten 56), einem USB Stecker von einem kaputten Ladekabel und einer Powerbank, der per Klett-Kabelbinder ans Kopfband befestigt wird.


[Bild: 8x9NuCB.jpg]
Die Kamera's hab ich jeweils mit Kabelbindern auf Winkeln befestigt und mit kurzen Holzschrauben an meine Gibs-Wand gespaxt.

Ich werd die Tage mal ein paar Aufnahmen machen, wie gut das Setup in z.B. Dirt Rally, Pulsar, VRChat und anderem Spielen so funktionuckelt.

Und somit liebe Grüße,
euer Piet/SylpheedW
[Bild: atKHXY3.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste